google translate

Schlagwort: GRAF BRÜHL

enlarged eye of tax inspector looking through magnifying glass

D&O‑Verschaffungsklausel für Geschäfts­führer und Vorstände

D&O‑Verschaffungsklausel für Geschäfts­führer und Vorstände D&O‑Verschaffungsklausel für Geschäfts­führer und Vorstände Im Hinblick auf die strenge Organ­haf­tung sollten Geschäfts­führer und Vorstände darauf achten, dass das Unter­nehmen eine D&O‑Versicherung für sie abschließt und aufrecht­erhält. Sicher­heit bietet eine soge­nannte D&O‑Verschaffungsklausel in den Dienst­ver­trägen. Eine entspre­chende Klausel für die Aufsichts­räte sollte durch eine Satzungs­re­ge­lung veran­kert werden. I. Strenge Organ­haf­tung als Grund für die Notwen­dig­keit einer D&O‑Verschaffungsklausel Pflicht­ver­ges­sene Organ­walter (= Geschäfts­führer, Vorstände) haften bereits bei leichter Fahr­läs­sig­keit unbe­grenzt mit ihrem Privat­ver­mögen. Ein Treiber der Organ­haf­tung ist die ARAG-Doktrin des Bundes­ge­richts­hofs (BGH, 21.04.1997 – II ZR 175/95 – ARAG/ Garmen­beck). Demnach besteht grund­sätz­lich eine Pflicht des

Weiterlesen
Aufsichtsratshaftung und D&O-Versicherungslösungen

Aufsichts­rats­haf­tung und D&O‑Versicherungslösungen

Aufsichts­rats­haf­tung und D&O‑Versicherungs-lösungen Ständig stei­genden Haftungs­ri­siken und der Gefahr einer persön­li­chen Inan­spruch­nahme und der Haftung mit dem Privat­ver­mögen sollten Aufsichts­räte mit best­mög­li­chem D&O- Versi­che­rungs­schutz begegnen. Der Beitrag beleuchtet die Haftungs­ri­siken für Aufsichts­rats­mit­glieder anhand eines medi­en­wirk­samen Falls und erläu­tert opti­malen Schutz. I. Haftungs­bei­spiel Das Ober­lan­des­ge­richt Hamm (Urteil vom 6. April 2022, 8 U 73/12) hat sechs frühere Mitglieder des Aufsichts­rats des 2009 insol­vent gegan­genen Karstadt-Mutter­­kon­­­zerns Arcandor verur­teilt, an den Insol­venz­ver­walter insge­samt rund 53,6 Millionen Euro Scha­den­er­satz zu zahlen. Aufgrund der langen Prozess­dauer kommen noch die gesetz­lich ab Klage­er­he­bung zu zahlenden Prozess­zinsen in Höhe von knapp 28 Millionen Euro Zinsen hinzu, so dass

Weiterlesen
lawyer protect rights

Liti­ga­tion Risk Insu­rance – Prozessrisiko-Versicherung

Liti­ga­tion Risk Insu­rance – Prozess­ri­siko-Versi­che­rung: Sichern Sie Ihr Unter­nehmen erfolg­reich ab! Prozes­s­ri­­siko-Versi­che­rung: Die Prozes­s­ri­­siko-Versi­che­rung – Liti­ga­tion Risk Insu­rance (LRI) – hat sich in den U.S.A. und imVersi­che­rungs­markt Lloyd’s of London in den letzten Jahren zuneh­mend verbreitet. Welt­weitzeichnen ca. 20 Versi­che­rungs­ge­sell­schaften Prozess­ri­siken. Neuer­dings werden die Policen auch in Deutsch­land ange­boten. Die maßge­schnei­derten Policen versi­chern konkret defi­nierteProzess­ri­siken. Hierbei muss es sich – im Gegen­satz zur herkömm­li­chen Rechts­schutz­ver­si­che­rung ‑um bekannte Risiken handeln, also rechts­hän­gige gericht­liche oder schieds­ge­richt­liche Verfahren. Die Deckungs­kon­zepte der Prozes­s­ri­­siko-Versi­che­rung knüpfen an die für die Prozess­partei bestehenden Unsi­cher­heiten über den Prozess­aus­gang an. Mit einer LRI-Police hat ein ungüns­tiger Prozess­aus­gang keine oder

Weiterlesen
grafbruehl

Im Gegen­satz zur land­läu­figen Meinung sind Geschäfts­führer und Vorstände mit einer Unternehmens‑D&O‑Versicherung nicht ange­messen abgesichert!

Im Gegen­satz zur land­läu­figen Meinung sind Geschäfts­führer und Vorstände mit einer Unternehmens‑D&O Versi­che­rung nicht ange­messen abge­si­chert! Im Gegen­satz zur land­läu­figen Meinung sind Geschäfts­führer und Vorstände mit einer Unternehmens‑D&O‑Versicherung nicht ange­messen abge­si­chert! Vorstände, Geschäfts­führer und andere Aufsichts­füh­rende können für Pflicht­ver­let­zungen undwirt­schaft­lich folgen­reiche Fehler haftbar gemacht werden. Sie unter­liegen einem der strengsten Haftungs­re­gime welt­weit. Jede beruf­liche Fehl­ent­schei­dung kann exis­tenz­be­dro­hend sein, da sie mit ihrem gesamten Privat­ver­mögen haften (gesetz­liche Grund­lage: u.a. §43 GmbHG, § 93 AktG). Im Gegen­satz zu „normalen“ Arbeit­neh­mern sind sie nicht nur für Vorsatz, sondern für jeden Grad der Fahr­läs­sig­keit verant­wort­lich. Zusätz­lich erschwert der Gesetz­geber die Situa­tion für Manager, indem er

Weiterlesen
teamwork of business concept.

PRES­SE­MIT­TEI­LUNG

PRES­SE­MIT­TEI­LUNG GGW Group – Permira kommt an Bord Hamburg, 8. Dezember 2023 – Die GGW Group läutet die nächste Wachs­tums­phase ein. Mit Permira steigt einer der erfolg­reichsten Inves­toren für den inter­na­tio­nalen Mittel­stand als Gesell­schafter ein. Das Manage­ment um den Gründer Tobias Warweg bleibt lang­fristig am Ruder und freut sich auf die Zukunft: “Permira ist unser abso­luter Wunsch­partner, und wir sind froh und stolz, sie an unserer Seite zu wissen. Der nächste Meilen­stein ist die führende Rolle der GGW Group im euro­päi­schen Mittel­stand als erster Ansprech­partner für unsere Kunden. Wir wollen der bevor­zugte Arbeit­geber für die größten Talente der Versi­che­rungs­in­dus­trie sein. Diese

Weiterlesen
blut und dinge

Die faszi­nie­rende Neuaus­gabe der Grimm Märchen in 5 Bänden: Band 4 ‘Blau­bart – Blut und Dinge‘ entführt in düstere Gefilde

Die faszi­nie­rende Neuaus­gabe der Grimm Märchen in 5 Bänden: Band 4 ‘Blau­bart – Blut und Dinge‘ entführt in düstere Gefilde GRAF BRÜHL Versicherungs­makler GmbH präsen­tiert Ihnen heute einen faszi­nie­renden Künstler undAutor: Henrik Schrat www​.grimm​schrat​.de. In Zusam­men­ar­beit mit dem renom­mierten TEXTEM­Verlag aus Hamburg hat Schrat eine außer­ge­wöhn­liche Gesamt­aus­gabe der Grimm Märchen in fünf­Bänden geschaffen Bei diesem Projekt steht die Verbin­dung zwischen den origi­nalen Texten der 240 Grimm­schenMärchen und der Gegen­wart im Fokus. Schrat beleuchtet die Hand­lungs­orte und Figuren aus einer heutigen Perspek­tive und wirft dabei unter anderem einen Blick auf Themen wie Armut und Reichtum. Echte Orte und vertraute Gesichter werden in

Weiterlesen

Das Brühl­sche Schloss Pförten

Eindrucks­voll bestimmt das Brühl­sche Schloss, bis Ende des Zweiten Welt­krieges Pförten genannt, die Stadt­ku­lisse der polni­schen Ortschaft Brody. Das Brühl­sche Schloss Pförten Der ehema­lige Stamm­sitz der Grafen­fa­milie umfasst einen massiven, drei­stö­ckiger Flügelbau, versehen mit einem nagel­neuen, dunkelrot glän­zenden Dach. Zwei präch­tige Atlan­ten­paare stützen rechts und lings den schmalen Balkon, der sich über dem Eingangs­portal erhebt. An der Rück­seite des Schlosses führt eine geschwun­gene Frei­treppe mit flügel­glei­chen Stufen in den Park. Von hier ist auch der See zu erahnen, roman­tisch verborgen hinter hohem Schilf, der die weit­rei­chende Garten­an­lage einst prägte. Erst­mals 1389 erwähnt, haben Schloss und die Ortschaft Brody ihre Bedeutung

Weiterlesen
Diese Website durchsuchen Suchbegriff... [Enter-Taste]
Menü schließen
[wpaicg_chatgpt]
Wir freuen uns auf Ihre Nachricht

Neben dem Kontakt­for­mular errei­chen Sie uns auch per  Telefon: +49 (69) 1700 700 und per E‑Mail: service@​grafbruehl.​com.

Senden Sie uns eine Nachricht